Helfen und Wandern in Nepal

Die heiligen Seen von Gosaindkunda und Wiederaufbau von Karmas Heimatdorf

Nepalesen und Nepalesinnen beim Geschirrwaschen. Foto: Peter Pundy
Groß ist die Freude über die neue Wasserleitung in Baruwa

Nach den schweren Erdbeben 2015 liegen weite Teile Nepals immer noch in Trümmern. Vor allem die unzugänglichen Bergregionen stehen seitdem vor dem Nichts.

Für viele bleibt der Wandertourismus die einzige Einnahmequelle. Für sein Heimatdorf Baruwa, einem von Sherpas besiedelten Bergbauerndorf 88km nordöstlich von Kathmandu, hat sich Karma ein Hilfsprojekt ausgedacht: Helfen und Wandern.

Mit Spendengeldern haben Karma und sieben Freiwilligen aus Österreich im Oktober 2015 das Dorf besucht und eine neue Wasserleitung gebaut. 

Bericht vom Charity Trekking 2015

 

Im Frühling 2017 war Karma wieder mit einem Team vor Ort und hat den Rohbau für ein neues Gemeindezentrum errichtet. Es ist gleichzeitig ein erdbebensicheres Musterhaus, an dessen Bauweise sich die Dorfbewohner bei ihren eigenen Häusern orientieren können. 

 

Im Oktober 2017 geht das Wiederaufbauprojekt im Dorf Baruwa weiter. Nun geht es ans Verputzen und ans Verlegen der elektrischen Leitungen. Auch das Anlegen eines Kräutergartens ist angedacht. Da wir Vertriebsquellen in Österreich haben, möchten wir den Dorfbewohnern ermöglichen, Gewürze in höchster Bio-Qualität zu verkaufen und damit den weiteren Wiederaufbau des Dorfes zu finanzieren. 

 

Die Reise im Oktober besteht aus einer Woche Hilfseinsatz in Baruwa und einer Woche Lodgetrekking. In Baruwa schlafen wir in Zelten, legen mit Hand an und nehmen am Leben der Dorfbewohner teil.

Vor dem Hilfseinsatz wandern wir zu den heiligen Seen von Gosainkunda und den 4.600m hohen Laurebina Pass nach Helambu, der Heimat der Sherpas.

Die Seen von Gosainkund hat der Legende nach Lord Shiva selbst mit seinem Dreizack erschaffen. Sie sind Buddhisten und Hindus gleichermaßen heilig, wer aus ihnen trinkt, dem widerfährt Glückliches. 

 

Dein Reiseverlauf im Detail

 

1. Tag: Abreise

2. Tag: Ankunft in Kathmandu

3. Tag: Fahrt nach Dunche

4. Tag: Dunche – Sin Gompa

5. Tag: Sin Gompa – Laurebina Yak

6. Tag: Laurebina Yak – Gosainkunda 4380m

7. Tag: Gosainkunda – Phedi

8. Tag: Phedi – Thadepati

9. Tag: Thadepati – Melimchim

10. Tag: Melimchim – Sermathang

11. Tag: Sermathang – Baruwa

12.-17. Tag: Hilfseinsatz in Baruwa

18. Tag: Fahrt nach Kathmandu, Abendstimmung in Boudhanath

19. Tag: Kathmandu entdecken & Heimreise

20. Tag: Ankunft in Österreich

 

 

 

BUCHEN

 

Helfen und Wandern in Nepal

€ 1.590,- pro Person

13. Oktober bis 1. November 2017. 20 Reisetage, davon 8 Trekkingtage und eine Woche Hilfseinsatz

Kleingruppe: 4 – 8 Teilnehmer

 

 

Das ist dabei

* Abholservice vom Flughafen

* Nepalisches Begrüßungsdinner 

* 3x Übernachtung im Hotel in Kathmandu (FP)

* 8x Camping im Dorf Baruwa auf Basis VP

* 7x Übernachtung in Lodges/Zelten auf Basis VP

* Alle Transfers und Transporte

* Alle Permits, Eintritte und Gebühren

* TIMS Card

* Begleitmannschaft (Guide & Träger aus Baruwa)

* Guides und Träger sind ortsüblich ausgerüstet und versichert

* Vorbesprechungstreffen in Österreich

 

Diese Reise wird veranstaltet von Weltbewegend GmbH, dem Reisebüro der Alpenvereinssektion Edelweiss.



Fotos vom Hilfseinsatz in Baruwa im Oktober 2015