Ladakh - Steiniger Weg zum Glück

Schotterbett mit Fluss, fünf blaue Zelte, viel Landschaft und Himmel mit Schäfchenwolken.
Das Camp von Hanupatta am legendären Zanskar Trek.

Ladakh ist das Mansardenzimmer auf dem Dach der Welt, umarmt vom Himalayagebirge im Süden und der Karakorumkette im Norden. La-Dakh bedeutet Land der vielen Pässe. Es ist der nördlichste Bundesstaat Indiens. Hier finden Wanderer abenteuerliche Trekkingpfade, tibetische Gelassenheit und manchmal sich selbst. Nur selten verirren sich Regenwolken in dieses Land, weshalb die vielfarbigen Sandgebirge aussehen wie von einem anderen Stern.

Karma Lama ist in Ladakh geboren und aufgewachsen. Er spricht alle Sprachen des Landes und kennt viele Menschen in den Dörfern und Klöstern persönlich. 

 


Wanderer "umarmt" den Stok Kangri. Foto von Martina Kraler

Ladakh für Himmelsstürmer

Ein Sechstausender in zwei Wochen. Für alle mit wenig Urlaub. 


Wanderer "umarmt" den Stok Kangri. Foto von Martina Kraler

Von Ladakh nach Spiti

Einsames Hochland-Zeltrekking im Reich der tibetischen Nomaden. 

Eine ladakhische Bäurin. Foto von Tashi Wangail.

Ladakh für Ladies

Damenwahl! Trekking, Meditation, Nonnen, Bäurinnen und ein Kleid.

Meditierender Klosterschüler vor buddhistischen Gebetsfahnen. Foto: Mahabodi Meditation Center Leh, Ladakh.

Ladakh für Ruhesuchende

Meditieren lernen in den Weiten des Himalayas und dann Wandern,



Dir gefällt eine Reise, aber der Termin passt nicht? Zu unserer Reiseschneiderei, wo du dir eine Wunschreise zusammenstellen lassen kannst, kommst du HIER.